Macht Backups!: Die Geschichte vom grauen Fragezeichen und seinen Folgen

Mein Macbook ist ja schon älter. Von Anfang 2010 um genau zu sein. Da ist es eigentlich normal, dass es sich ab und zu mal aufhängt und man es mit einem langen Druck auf die Powertaste neustarten muss. So auch vorgestern. Plötzlich, während dem Surfen im Internet ging auf einmal gar nichts mehr. Also wie üblich neugestartet. Doch dann das:

Kurz nach dem Start taucht ein Ordnersymbol mit einem Fragezeichen darauf auf. Schnell gegoogelt und erfahren, dass das bedeutet, dass das Startvolumen nicht gefunden werden konnte. Gar nicht gut. Nach mehrmaligem Neustarten gab die Festplatte, eine Western Digital Scorpio Blue, auch komische Klackgeräusche von sich, die für nichts gutes sprachen. Nach diversen weiteren Versuchen, noch irgendwie an die Daten meiner Platte ranzukommen gab ich es auf. Platte futsch. Was jetzt?

Zum Glück mache Backups. Und zum Glück habe ich nur wenige Stunden davor meine Daten gesichert. Jedoch beinhaltet die Sicherung nur Musik, Bilder und Dokumente. Ja ich weiß, externe Festplatten kosten heutzutage ja fast nichts mehr und ich hätte mir eine weitere zulegen sollen. Nunja. Das Wichtigste habe ich ja noch. Was fehlt sind die Programme und Lion. Denn ich habe nur Snow Leopard als DVD. Lion ist ja bekanntlich fast ausschließlich als Download verfügbar. Und das ist bei der Geschwindigkeit meiner Internetverbindung (um die 47 KB/s) gar nicht praktisch.

Was natürlich auch her musste war eine neue Festplatte. Kurzerhand entschied ich mich für die Seagate Momentus XT, eine Hybridfestplatte. Das bedeutet, es handelt sich um eine normale HDD mit 500GB, jedoch zusätlich mit einer kleinen SSD von 4GB. Die Platte entscheidet von sich aus, welche Daten oft benutzt werden und schiebt diese dann auf die SSD.

Die Solid-State-Hybridfestplatte Momentus XT vereint die enorme Geschwindigkeit von Halbleiterfestplatten mit der großen Speicherkapazität herkömmlicher Festplatten und entfesselt durch die Entfernung von Datenengpässen die volle Leistung Ihres Systems. (via)

Das hört sich ja schonmal nicht schlecht an. Ob dies wirklich der Fall ist, kann ich aber erst in den nächsten Wochen berichten. Zwar startet das Macbook außergewöhnlich schnell, wobei das auch durch das frische Betriebssystem bedingt sein kann.

Jetzt bin ich erstmal damit beschäftigt, meine Programme, und vor allem auf Lion (wenn nicht sogar Mountain Lion) zu installieren…

Bildquelle (Hammer und Festplatte): format ALL unter CC 2.0 von TiEx_Bilder auf Flickr.

 

Benchmarktest vom neuen iPad

Benchmarkings sind genormte Mess- und Bewertungsverfahren, mit deren Hilfe man die Leistung von EDV-Systemen oder Systemklassen ermitteln und diese nach bestimmten Kriterien miteinander vergleichen kann. Bekannt sind die Benchmark-Tests für die Hardware-Leistung bei Computersystemen.“ (Wikipedia)

Solche Test wurden auch auf dem neuen iPad, welches gestern offiziell erschienen ist, durchgeführt. Ein Vergleich zwischen dem iPad 3 und dem Transformer Prime gibt es in diesem Video:

So schafft das neue iPad einen Score von 100849. Zum Vergleich habe ich den Test von Browsermark auch auf meinem iPhone 4s und auf dem Macbook von late 2009 mit 2 mal 2,23Ghz und 4GB Ram ausprobiert.

Macbook:

iPhone 4s:

20120317-124333.jpg

Macbook bekommt Ram-Upgrade: Von 2GB auf 4GB

Hallo,
Ich habe mich vor einigen Tagen entschieden von den Standart 2GB RAM auf 4GB aufzurüsten.

Die Wahl viel auf diese Kingston Arbeitsspeicher, da Kingston meiner Meinung nach eine Top Marke mit guter Qualität ist. Der Einbau gestaltete sich als Relativ einfach (Anleitung gibt‘s im Macbook Handbuch). Nach ca. 10 Minuten war dann auch wieder alles gut verschraubt und siehe da:​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

vorher.jpgscreen-capture-34.png

Netzfundstück: Als ich betrunken war…

392470021.jpg

Das hab ich im Apfeltalk-Forum gefunden. Ist zwar schon etwas älter, aber ich hab mich trotzdem Totgelacht.

Hier der Original Text des Verfassers:

Hey Leute
hab gestern ne Party geschmissen bei mir zu Hause und war wohl ziemlich betrunken… als ich dann am nächsten morgen aufwachte… hab ich folgendes auf meinem Schreibtisch gefunden… mein MacBook…
Kann man da was machen? Das Zeug will nicht abgehen…

Hier geht‘s zum Artikel.