Minimalistische Wallpaper: Simple Desktops

Ich habe mal wieder eine Seite mit tollen Desktop-Hintergründen gefunden: Simple Desktops.

Die Wallpaper von Tom Watson sind alle sehr einfach gehalten. Laut Watson: „designed to make your computer beautiful without distraction“.

Passend dazu gibt es auch eine Mac- und iOS-App, in der ihr noch einfacher durch die Bilder stöbern könnt.

[Mac Howto] Fotostream-Bilder automatisch in einen Ordner bewegen (ohne iPhoto zu öffnen)

Ich habe die Fotostream-Funktion noch nie benutzt. Was mich daran gestört hat? Die iPhoto Pflicht. Ich benutze Apples Bildeverarbeitungsprogramm nicht, sondern setzte auf die einfache organisation in diversen Ordnern. So habe ich zum Beispiel ein Ordner, in dem alle Bilder, die ich mit dem iPhone geschossen habe, reinkommen.

Leider unterstützt iCloud noch nicht von Haus aus, dass die Bilder aus dem Fotostream automatisch in einen festgelegten Ordner platziert werden können. Ich habe jedoch ein bisschen recherchiert (danke theiconmaster.com) und herausgefunden, wo die Bilder aus der Cloud auf dem Mac zwischengespeichert werden. Dann noch ein bisschen mit dem Automator rumgespielt und herausgekommen ist folgendes: Sobald ich nun ein Bild mit meinem iPhone mache erscheint dieses wenige sekunden später (WLAN vorausgesetzt) in einem Ordner in meinem Dock. Das finde ich sehr praktisch, vor allem weil iPhoto zu keiner Zeit geöffnet sein muss.

Ihr wollt sicher wissen wie das geht ;). Ich zeig’s euch:

1. Fotostream auf iPhone und Mac aktivieren

Zu aller erst muss die Fotostream-Funktion auf allen Geräten aktiviert sein. Am iPhone geht ihr dazu in Einstellungen > Fotos und bewegt den Regler auf aktiviert.

Am Mac müsst ihr in die Einstellungen von iPhoto (Version 9.2.1 vorausgesetzt!) und dann unter Fotostream das Häckchen bei Fotostream aktivieren setzen.

2. Fotostream-Ordner öffnen

Nun navigiert ihr im Finder zu dem Ordner, in dem alle Fotostream-Bilder sind. Das Problem dabei ist, dass seit Mac OS Lion die Library standardmäßig versteckt ist. Um trotzdem in die Library zu kommen müsst ihr, bei ausgewähltem Finder, oben in der Menüleiste bei gedrückter ALT-Taste auf den Punkt gehe zu klicken und dann Library auswählen. Anschließend klickt ihr euch folgendermaßen durch: Application Support > iLifeAssetManagement > assets > sub.

3. Intelligenten Ordner erstellen

So, schon fast geschaft. Jetzt gebt ihr oben im Spotlight-Suchfeld JPG ein und stellt links ein, dass nur der Ordner sub durchsucht werden soll. Dann nur noch auf sichern klicken und ihr habt einen intelligenten Ordner mit allen neuen Fotostream Bildern.

Wollt ihr keinen intelligenten Ordner, sondern einen echten, könnt ihr das mit einer Automator-Ordneraktion machen. Das sieht bei mir in etwa so aus:

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Artikel ein paar Anregungen geben, was mit Apples Fotostream alles möglich ist. Falls ihr Fragen oder Ergänzungen habt könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen oder mit eine Email schreiben.

Mit Google nach ähnlichen Bilder suchen

Ich hatte gerade das Problem, dass ich bei Ebay-Kleinanzeigen einen Tischkicker gefunden habe, jedoch kein genauer Produktname angegeben war, mit dem ich den Preis vergleichen konnte.

Mit dem Produktbild machte ich mich mit Hilfe von Google auf die Suche nach ähnlichen Bildern. Das habe ich vorher noch nie gemacht, ist jedoch ganz einfach.

Man geht auf images.google.com und drückt auf im Eingabefeld rechts auf das Kamera-Zeichen.

Es öffnet sich ein Fenster, in dem man entweder eine Bild-URL eingeben oder ein Bild hochladen kann. Im Anschluss wird dann nach ähnlichen Fotos gesucht. Wie zum Beispiel in meinem Fall nach dem Tischkicker.

Übrigens: Es gibt auch eine Chrome-Erweiterung dafür. Mit dieser kann man einfach durch einen Rechtsklick auf ein Foto die Bildersuche aktivieren. Finde ich ganz praktisch.