Printrbot: 3D Drucker für jeden!

Mein letzter Artikel ging ja schon um 3D Drucker. Jetzt habe ich gerade ein Projekt auf kickstarter.com gesehen. Und zwar geht es um einen 3D Printer namens Printrbot, der für jeden bezahlbar und einfach auf zu bauen sein soll (45 Minuten bis das Gerät funktionsbereit ist).

Schaut euch auf jeden Fall mal das Video dazu an. Ich finde das Thema, wie ich letztens schon gesagt habe, echt spannend und das sollte auf jeden Fall weiter erforscht und entwickelt werden.

3D Drucker: Ersatzteile einfach ausgedruckt

Auf Deutschlandradio Kultur gibt es einen netten Beitrag zum 3D-Druck und dessen Probleme in Hinsicht auf Uhrheber- und Patentrecht.

Mit dem 3D-Drucker im Wohnzimmer verwandelt sich das so genannte “geistige Eigentum” in echten, greifbaren Besitz. Werden heute über Filesharing-Portale Filme, Musik und Software geteilt, könnten es in den nächsten Jahren Figuren, Tassen oder sogar Autos sein, beziehungsweise deren Modellvorlagen. Die Betreiber von Pirate Bay gehen davon aus, dass Nutzer in der nahen Zukunft schon Ersatzteile für ihr Auto drucken. In 20 Jahren würden User bereits Sneakers downloaden und irgendwann auch Lebensmittel.

Man kann den Beitrag entweder hier anhören oder als mp3 downloaden. Auf jeden Fall hörenswert! (via // Bild von innovate360 auf Flickr)

Nachtrag:

Da ich mich bis zu diesem Artikel noch nicht wirklich mit 3D-Druckern beschäftigt habe, bin ich mal auf Informationssuche gegangen und habe dieses informative Video gefunden.